Hygienekonzept für das IPSC Training

Hygienekonzept
Stand 07.09.2021

Gemäß der fünfundzwanzigsten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (25. CoBeLVO) vom 19. August 2021 sind folgende Hygieneregeln verpflichtend zur Wiederaufnahme des Schießbetriebs:

Allgemein:

  • Es muss entweder ein Impfnachweis, ein Genesenennachweis oder ein Nachweis über einen negativen Corona Test bei Ankunft vorgezeigt werden. Alternativ kann auch vor Ort ein Test gemacht werden, wir geben diese zum Einkaufspreis weiter.
  • Maskenpflicht während des gesamten Aufenthalts in der Schießanlage.
  • Die Toiletten dürfen nur einzeln betreten werden.
  • Personen mit Symptomen einer Atemwegsinfektion haben keinen Zutritt.
  • 1,5 Meter Mindestabstand zwischen Personen ist einzuhalten.

Gastronomie

  • Die Nachverfolgbarkeit der Kontakte muss gewährleistet sein. Hierzu liegen die bekannten Datenerhebungszettel bereit.
  • Die Maske darf nur unmittelbar am Platz abgenommen werden.
  • Zwischen den Tischen muss 1,5m Abstand gehalten werden.

Schießbetrieb:

  • Der Schießbetrieb ist zurzeit für bis zu sechs Schützen und einen Schießleiter möglich.
  • Es dürfen sich nur die Aufsicht und maximal sechs Schützen gleichzeitig auf dem Stand befinden.
  • Zwischen den Schießblöcken sind 15 Minuten Pause. So ist sichergestellt, dass die Schützengruppen sich nicht begegnen. Zusätzlich wird in dieser Zeit gelüftet und desinfiziert.
  • Um Warteschlagen zu verhindern, müssen sich alle Schützen per Online Tool zum Training anmelden und einen festen Zeitblock (1,5 Stunden) reservieren.
  • Die Blöcke sind von „früh nach spät“ zu belegen.
  • Bei Betreten der Anlage sind die Hände zu desinfizieren oder zu waschen.
  • Die Maske darf nur unmittelbar im Schießstand abgenommen werden.
  • Es sind keine Zuschauer zugelassen.
  • Die Nachverfolgbarkeit der Kontakte ist über die Online-Anmeldung gewährleistet.
  • Bei den Eingaben werden Name, Vorname, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Telefonnummer und E-Mail-Adresse benötigt. Die Daten werden vier Wochen aufbewahrt und dann vernichtet.
  • Schutzbrillen- wie Gehörschutzpflicht gilt beim Schießen.
  • Verstöße gegen das Hygienekonzept werden durch Verweis vom Stand geahndet.