Verbindliche Regeln zur Wiedereröffnung des Schießstandes ab 27.05.

Hygienekonzept

Stand 26.05.2020

Gemäß der achten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (8. CoBeLVO) vom 25. Mai 2020. Sind folgende Hygieneregeln verpflichtend zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs:

Allgemein:

  • Um Warteschlagen zu verhindern müssen sich alle Schützen per Online Tool zum Training anmelden und einen festen Zeitblock (1 Stunde) reservieren.  Die Schützen des ersten Blocks haben den Stand verlassen, bevor die Schützen des nächsten Blocks kommen dürfen.

  • Um allen Schützen das Training zu ermöglichen, ist die Trainingszeit auf eine Stunde pro Schießtag pro Schütze begrenzt.

  • Gastschützen sind nur auf Anfrage zugelassen, wenn die Standkapazität nicht durch Mitglieder ausgenutzt ist. Die Kontaktdaten von Gästen werden 4 Wochen aufbewahrt und dann vernichtet.
  • Personen mit Symptomen einer Atemwegsinfektion haben keinen Zutritt

  • Bei Betreten der Anlage sind die Hände zu desinfizieren oder zu waschen.
  • Die Waffen werden nur am Schützenstand ausgepackt. Jeder Schütze darf während der Trainingszeit seine „Kabine“ / Band nicht verlassen. Den Scheibenwechsel übernimmt die Aufsicht (Stand links) für alle.
  • Es werden keine Vereinswaffen ausgegeben. Jeder Schütze muss seine eigenen Waffen und Spektiv nutzen. Beides darf nicht an andere Schützen ausliehen werden.

  • Es finden keine Wettkämpfe statt
  • Es sind keine Zuschauer zugelassen werden.
  • Die Nachverfolgbarkeit der Kontakte ist über die Anmeldung über die Website gewährleistet.
  • Maskenpflicht während des gesamten Aufenthalts in der Schießanlage.
  • Schutzbrillen- wie Gehörschutzpflicht beim Schießen. Tragen der Maske wird empfohlen.
  • Die Toiletten dürfen nur einzeln betreten werden.
  • Kontakte vor und nach dem Schießen sind auf ein Minimum zu beschränken.
  • Nach dem Schießbetrieb werden Türklinken, Schalter usw. durch die Standaufsicht gereinigt
  • Verstöße gegen das Hygienekonzept werden durch Verweis vom Stand geahndet.

Disziplinabhängige Regeln:

Luftdruck 10m:

  • Auf dem Luftdruckstand wird jede zweite Bahn gesperrt, sodass 2 Meter Abstand zwischen den Personen sichergestellt ist.
  • Die Maximale Anzahl der Personen ist auf vier (Eine Aufsicht und drei Schützen) begrenzt.

25m Disziplinen:

  • Besetzt werden die Bahnen 1 + 3 +5. So sind 2 Meter Abstand zwischen den Personen.
     
  • Die Maximale Anzahl der Personen ist auf vier (Eine Aufsicht und drei Schützen) begrenzt.

BDS Mehrdistanz / Fallscheibe Flinte

  • Wird nicht vom Schützenstand aus geschossen, wird nur jede zweite Bahn bzw. der Stand einzeln nacheinander genutzt.  So sind 2 Meter Abstand sichergestellt.
  • Die Maximale Anzahl der Personen ist auf vier (Eine Aufsicht und drei Schützen) begrenzt.

IPSC

  • Es wird einzeln geschossen. So sind 2 Meter Abstand sichergestellt.

  • Die wartenden Schützen müssen 1,5m Mindestabstand einhalten.

  • Der RO hält 1,5m Mindestabstand zum Schützen.
  • Die Maximale Anzahl der Personen ist auf sechs (Eine Aufsicht und fünf Schützen) begrenzt.